Kolpingsfamilie begeht Gedenktag als Familientag


Feierliche Übergabe des Kolping-Evangeliars

Bannerabordnungen der versch. Kolpingsfamilien des Bezriksverbandes

Meschede.(Konrad Garske) Aus Anlass des Kolping-Gedenktages der Kolpingsfamilie Meschede wurde jetzt in einer Hl. Messe in der Pfarrkirche Mariä-Himmelfahrt, die vom Präses, Pastor Hans-Jürgen Kötemann zelebriert wurde, das Kolping-Evangeliar und die Kolping-Kerze an die Kolpingsfamilie Bad Fredeburg weitergegeben. In dieser Hl. Messe wurde aber auch das Friedenslicht aus Bethlehem durch die St. Georgs-pfadfinder ausgegeben.

Die Kolpingsfamilie Meschede hatte sich im Vorfeld intensiv mit dem Leben und Wirken Johannes des Täufers auseinandergesetzt, da er im Mittelpunkt des Evangeliarsbeitrages, einer Textstelle aus dem Johannes-Evangelium stand. Präses Kötemann " Johannes wird als letzter Prophet des Alten Testamentes angesehen und gilt als Bindeglied zum Neuen Testament. Er kam als Zeuge, um Zeugnis abzulegen für das Licht, damit alle durch ihn zum Glauben kommen".

Demnach waren Zeuge, Zeugnis und Licht die zentralen Begriffe, mit denen sich die Kolpingsfamilie Meschede beschäftigt hatte. Auch der Kolping-Senioren-Treff setzte sich mit dem Kolping-Evangeliar in einer besinnlichen Adventsfeier auseinander. Weiterhin hatte die Kolpingsfamilie Meschede zu einer Meditationsstunde in die Pfarrkirche St. Walburga eingeladen, um in der Vorweihnachtszeit zur Ruhe zu kommen, Zeit und Muße zu finden. Es folgte ein Besuch des Amtsgerichtes, bei dem die Teilnehmer der Frage nachgingen, wie beeinflussen die Zeugen das Leben anderer, was sind die Pflichten und Verantwortungen eines Zeugen aus christlicher Sichtweise?.
Das Evangelium im Kolping-Evangeliar wurde vom Künstler und Kolpingbruder Gerd Becker geschrieben und gestaltet. Dafür dankte ihm der Vorsitzende der Kolpingsfamilie Andreas Wrede mit einem Präsent.
Kolping-Bezirksvorsitzender Konrad Garske wünschte sich "dass das Kolping-Evangeliar in unserem Bezirksverband ein Zeugnis gelebten Glaubens wird gemäß dem Motto: das Kolping-Evangeliar bringt unseren Glauben in Bewegung".

zurück

aktualisiert von A. Japes am 22.12.2008