Bildungswerk erhält 4000 Euro

Kolpingsfamilie spendet Erlös aus Christkindelmarkt / 4600 Euro gehen nach Mexiko

Foto: Frank Wiesemann WP

Meschede. (FW) Die Kolpingsfamilie Meschede unterstützt mit einer Spende von 4000 Euro das Kolpingbildungswerk Arnsberg. Else Garske, Vorsitzende der Kol­ pingsfamilie, übergab jetzt im Rahmen der Mitgliederver­sammlung einen Scheck an Werner Hellwig, den Leiter des Berufsförderungszentrums . Hellwig beabsichtigt, mit dem Geld, das aus dem Reinerlös des Christkindelmarktes stammt, eine schon länger gewünschte Kantenanleimmaschine für die Holzwerkstatt zu kaufen.

Mit anschaulichen Beispielen berichtete Hellwig den anwesenden 80 Kolpingmitgliedern von seiner Arbeit. Etwa 90 Jugendliche erhalten derzeit in der Arnsberger Einrichtung ihre Berufsausbildung als Tischler, Maler oder Haus­ wirtschaftler. Weitere 130 junge Menschen sind in der Berufsvorbereitung. Davon wohnen 48 Jugendliche im dortigen Wohnheim.
Else Garske gab anschließend bekannt, dass weitere 4600 Euro für den Aufbau ei­ ner Hühnerzucht in der mexikanischen Provinz Chiapas verwendet werden sollen.

„Es ist im Sinne Kolpings, etwas für die Handwerker zu tun", so kommentierte Else Garske die Verwendung der Erlöse des Christkindelmark Christkindelmarktes. Die Kolpingsfamilie wurde zudem gebeten, ihren erfolgreichen Christkindelmarkt im Rahmen des Diözesankolpingtages im Juli besonders vorzustellen.

 

zurück

aktualisiert von A. Japes am 30.06.2005