Meister des Humors"

Prinz Josef III. führt die Kolping-Karnevalisten in die närrische Zeit

Meschede. (helle) Josef Berkenkopf ist der neue Karnevalsprinz im Kolpingkarneval. Bei der Prunksitzung im Kolpinghaus wurde er offiziell zu „Prinz Josef III" gekürt und tritt so die Nachfolge von Thomas Kersting an. Der 37-jährige Mescheder betreibt als selbstständiger Metallbaumeister eine Bauschlosserei in fünfter Generation. Bürger­ meister Uli Hess lobte ihn als „ein Meister des Humors".
Berkenkopf nahm nach diesem Lob mit Freude den Schlüssel für die „karnevalis-tische Macht über Meschede" aus den Händen des Bürgermeisters entgegen.
Unter dem Motto „Meschede tanzt im Mescheder Wind" boten die Kolpingkarnevalisten den Besuchern ein närrisches Programm aus Show, Tanz und Büttenreden. Für Stimmung sorgte die Band „Hartwitten" aus Eversberg.
In die Bütt stiegen Anne-Kathrin Thiel, Herbert Knappstein, Andreas Thiel, Karl-Heinz Höppner, Jasmin Meier und Christian Burmann. Mit ihren Tanzmariechen beeindruckten die Senatorengarde, die Prinzengarde und „die Mäuse" vom Kol­ pingkarneval. Einen Orden erhielt während der Prunksitzung Heinz-Dieter Liedtke. Er ist seit 25 Jahren Karnevalist bei der Kolpingsfamilie.

zurück

aktualisiert von A. Japes am 30.06.2005